06.02.2016 - Carnaval de femmes

Fröhliches Miteinander des Partnerschaftskomitees Beuel-Mirecourt am Vorabend von Weiberfastnacht.
„Nur“ der Präsident des Komitees aus Mirecourt kütt.

„Ich bin zwar alleine gekommen, aber hinter mir stehen ganz viele“, sagte Bernard Schmitt lächelnd zur Begrüßung. „Leider haben wir es immer noch nicht erreicht, dass wir zu Karneval jedes Jahr schulfrei haben und somit Familien mitkommen können!“
Klaus Ebert, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees aus Beuel, bedankte sich im Namen aller, dass Schmitt nach Beuel gekommen ist. Mit Blick auf die Karnevals-Termine im kommenden Jahr wird es vermutlich wieder möglich sein, in einer großen Gruppe im Zug selber mitzulaufen. Viele Komiteemitglieder waren wieder zu einem Essen am Vorabend des Zuges zusammen gekommen. Bereichert wurde der Abend durch den Besuch der LiKüRa-Prinzessin Sarah II. und der Wäscherprinzessin Tessa I., die beide mit ihrem Gefolge für gute Laune sorgten und von den Komiteemitgliedern begeistert gefeiert wurden.
Der Freitag startete gemütlich mit dem Katerfrühstück bei der CDU und erfuhr seinen Höhepunkt bei dem fulminanten Karnevalskonzert am Abend.
Bei strahlendem Sonnenschein verabschiedete sich Bernard Schmitt nach dem kleinen Zug in Schwarzrheindorf.